Telefon Sozialtarif bei der Telekom Konkurrenz ab 9,99 Euro

Telefon Sozialtarif
Telefon Sozialtarif auch mit Festnetz Flat

Der Sozialtarif der deutschen Telekom (ehemals T-Com) ist speziell für einkommensschwache Einzelpersonen und Familien vorgesehen, die aufgrund ihrer finanziellen Lage Probleme beim Bezug eines Festnetzanschlusses haben. In Frage kommen hierbei sowohl Schufa bedingte Vertragsablehnungen wegen mangelnder Bonität als auch das fehlende Geld für die Bezahlung eines regulären Tarifs (z.B. bei Hartz 4 Bezug). Der Sozialtarif erlaubt es berechtigten Personen einen Telefonanschluss mit besonders rabattierten Konditionen zu erhalten. Sofern die benötigten Nachweise erbracht werden, bedeutet dies konkret einen monatlich gewährten Rabatt auf Grundgebühren sowie teilweise auf Verbindungsentgelte.

Telekom Sozialtarif für reine Festnetzanschlüsse und DSL

Der Telekom Sozialtarif wird für die reinen Sprachtarife der „Call“ Produktlinie sowie den DSL und Festnetz Vertrag „MagentaZuhause XS“ angeboten. Der Rabatt beläuft sich hierbei auf monatlich 6,94 Euro. Im Falle einer Behinderung (Gehörlosigkeit, Blindheit Sprachbehinderung mit einem Grad von mindestens 90 Prozent) beträgt die soziale Vergünstigung bei der deutschen Telekom 8,72 Euro. Der Sozialtarif der T-Com ist an die nachfolgenden Voraussetzungen geknüpft, die dem Anbieter gegenüber nachgewiesen werden müssen.

  • Rundfunkgebührenbefreiung oder Ermäßigung (umgangssprachlich oft als GEZ Befreiung bezeichnet)
  • Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen RF
  • Seh-, Sprach- oder Hörbehinderung mit einem anerkannten Grad von mind. 90 Prozent
  • Bafög Bezug
  • Keine überwiegende gewerbliche Nutzung des Anschlusses

Der günstigste Telekom Festnetzanschluss Call Basic kostet aktuell 21,95 Euro Grundgebühr. Für das DSL und Telefon Komplettpaket MagentaZuhause Start werden 24,95 Euro in Rechnung gestellt. Der Antrag lässt sich in elektronischer Form über die Internetseite des Anbieters abrufen und kann in jedem Telekom Shop (T-Punkt) abgegeben werden. Möglich ist auch die postalische Übermittlung. Hierzu senden Sie den Auftrag zusammen mit dem Nachweis zur Rundfunkgebührenbefreiung, dem Schwerbehinderten-Ausweis oder der aktuellen BAföG-Bescheinigung an nachfolgende Adresse:

Deutsche Telekom AG
Kundenservice
53171 Bonn

Vorteile des Telekom Anschlusses sind die nahezu flächendeckende Verfügbarkeit sowie die Wahlfreiheit zwischen den verschiedenen Festnetztarifen des Anbieters. Bei DSL Anschlüssen ist die Auswahl auf einen Tarif beschränkt. Ein Nachteil besteht darin, dass kein Vertrag mit Festnetz Flatrate gebucht werden kann und das strenge Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Wenn Sie die genannten Bedingungen nicht erfüllen, können Sie den Sozialtarif der Telekom nicht nutzen. Hier lohnt sich ein Blick auf die folgende Alternative.

Telefon Sozialtarif inklusive Festnetz-Flat für 9,99 €

Unterm Strich zahlen Sie bei der deutschen Telekom auch mit Vergünstigung deutlich über 10 Euro und haben dafür noch nicht eine einzige Minute telefoniert. Deutlich günstiger ist das Angebot von Vodafone. Hier erhalten Sie für monatlich 9,99 Euro Grundgebühr nicht nur einen Telefonanschluss, sondern auch eine Festnetz Flatrate. Zusätzliche Gebühren für Anrufe zu Festnetzanschlüssen innerhalb Deutschlands entfallen damit bei der Telekom Sozialtarif Alternative. Der günstige Telefonanschluss ohne Internet wird über das D2 Mobilfunknetz von Vodafone realisiert.

Das Angebot von Vodafone im Überblick:

  • Festnetzrufnummer aus Ihrem Vorwahlbereich inklusive (Rufnummernmitnahme möglich)
  • Flatrate ins gesamte deutsche Festnetz inklusive
  • Keine TAE-Dose erforderlich
  • Auf Wunsch mit neuem Schnurlostelefon

Effektiv kostet der Vodafone Zuhause FestnetzFlat Tarif nur 9,99 Euro Grundgebühr. Berechtigt zur Buchung des Tarifs sind nicht nur Bezieher von Arbeitslosengeld 2 (Hartz IV), BaFöG Empfänger oder Personen die Grundsicherung im Alter erhalten, sondern Jeder der einen Mobilfunkvertrag abschliessen kann (Stichwort Schufa!). Ebenfalls möglich ist damit die Bestellung bei Erwerbsminderung oder Erhalt von Hilfe zum Lebensunterhalt (HLU, HzLu, HzL).

Weitere Informationen zur Telekom Sozialtarif Alternative und Bestellung über die Internetseite des Anbieters.