Festnetz Flat Tarife im Vergleich

Im Markt für Festnetztelefonie hat sich in den letzten Jahren die Flatrate als Abrechnungsmethode etabliert. Der Vorteil liegt dabei auf der Hand. Zum vergleichsweise günstigen Festpreis können Kunden hier ohne auf die Zeit oder Entfernung eines angerufenen Festnetzanschlusses achten zu müssen telefonieren. Aktuell finden sich im Festnetz Flat Vergleich preiswerte Angebote bereits für unter 10 Euro Grundgebühr im Monat, so dass sich die Buchung eines Pauschaltarifs auch bei einem durchschnittlichen Telefonieaufkommen bereits lohnen kann.

Festnetz Flatrates im Überblick

AnbieterFestnetz
Flatrate ab
Festnetz Flat +
Internet Flat ab
Vertrags-
laufzeit
Link zum
Anbieter
Telekom Festnetz30,95 € (F)
(Call Comfort)
34,95 € (F)
(Magenta Zuhause S)
24 MonateTelekom Tarife
1&1-24,99 € (F)
(DSL Basic)
24 Monate1&1 Tarife
Vodafone Festnetz09,99 € (M)
(Zuhause Festnetz-Flat)
29,99 € (F)
(Internet & Phone DSL 16)
24 MonateVodafone Tarife
O2 Festnetz-24,99 € (F)
(DSL All-in S)
1 | 24 MonateO2 Tarife
Vodafone Festnetz22,99 € (K)
(Phone)
29,99 € (K)
(Internet & Phone 32)
24 MonateVodafone Tarife
Unitymedia Festnetz20 € (K)
(Telefon Flat)
20 € (K)
(2play Smart)
24 MonateUnitymedia Tarife
O224,99 € (M)
(Blue Free S)
-1 | 24 MonateO2 Tarife

Alle Angaben ohne Gewähr. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Internetseite des Anbieters (Legende siehe unten).

Verschiedene Anschlussarten

Bei der Suche nach einer billigen Festnetz Flat haben Kunden heute die Wahl zwischen verschiedenen Anschlussvarianten. Flatrates über die herkömmliche Kupferdoppelader der Telefonleitung, wie sie etwa von der deutschen Telekom angeboten werden, belegen im Preisvergleich nur die hinteren Plätze. Ein Grund dafür ist, dass abgesehen von der Telekom fast alle Anbieter auf diesem Weg nur Pakete inklusive Telefon- und Internetanschluss verkaufen. Ohne Zwangsbündelung kommen hingegen Telefonanschlüsse aus, welche über das Mobilfunk- oder Kabelnetz geschaltet werden. Über den Kabelanschluss telefonieren lässt sich unter anderem bei den Anbietern Vodafone (gilt für Internet und Telefon Tarife) oder Unitymedia (fusioniert mit Kabel BW). Im Vergleich besonders günstig sind allerdings Angebote, die über das Handynetz realisiert werden. Zwar handelt es sich hier im eigentlichen Sinne nicht um einen Festnetzanschluss, bei der Nutzung ergeben sich dadurch für den Kunden aber keine gravierenden Nachteile. Mit der räumlich etwas flexibleren Nutzbarkeit (rund 2 Kilometer um die bei Bestellung angegebene Adresse) bietet der Zuhause FestnetzFlat Tarif von Vodafone und sogar einen gewissen Vorteil gegenüber echten Festnetzanschlüssen. Bei Mobilfunk gestützten Tarifen stellt sich je nach individuellem Telefonieverhalten die Frage, ob statt einer Handy Festnetz Flat eventuell gleich die Bestellung einer Flatrate für alle Netze lohnt. Im All Net Flat Vergleich finden sich entsprechende Verträge bereits ab knapp 20 Euro pro Monat. Eine Festnetznummer aus dem jeweiligen Kunden-Vorwahlbereich ist bei allen nachfolgend aufgelisteten Verträgen bereits enthalten. Bei All Net Flat Tarifen gibt es diese zumindest bei einigen (wenigen) Anbietern. Dazu zählen die Handytarife von O2 und Telekom.

Legende:
(F) bedeutet Festnetzanschluss über die Kupferdoppelader der Telefonleitung, (K) bezeichnet Tarife über den Kabelanschluss, (M) steht für Mobilfunkanschlüsse