Telekom Festnetzanschluss

Beim Bonner Marktführer deutsche Telekom lassen sich im Gegensatz zu fast allen anderen Anbietern auch reine Festnetzanschlüsse ohne DSL bzw. Internet bestellen. Der billigste Tarif trägt die Bezeichnung Call Start und kostet monatlich 20,95 Euro. Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze werden hier pro Minute zum Preis von 2,9 Cent bzw. 19 Cent abgerechnet. Für einen reinen Telefontarif inklusive Festnetz Flatrate (ohne Internet) zahlt man bei der deutschen Telekom mindestens 30,95 Euro (Tarif Call Comfort). Die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei Call Start und Call Comfort 12 Monate (1 Monat Kündigungsfrist).

DSL und Festnetz-Flat

Nur unwesentlich teurer als die Festnetz Flatrate Call Comfort ist das Telekom Doppel-Flat Paket Magenta Zuhause S. Für monatlich 34,95 Euro Grundgebühr erhält man hier nicht nur einen Telefonanschluss mit Festnetz Flatrate, sondern auch eine bis zu 16000 KBit/s (Kilobit pro Sekunde) schnelle DSL Leitung inklusive Flatrate. Optional lässt sich MagentaZuhause gegen Aufpreis auch mit einem bis zu 50 oder 100 MBit/s schnellen VDSL Anschluss nutzen. Beim Telefonanschluss haben Neukunden dabei die Wahl zwischen mehreren Varianten. Zur Auswahl stehen die Anschlusstypen Standard (Analog), Universal (ISDN) sowie IP-basierter Anschluss. Der Vorteil des IP-basierten Telekom Anschlusses besteht darin, dass hier Leistungen die sonst nur beim ISDN Anschluss gegen 4 Euro Aufpreis erhältlich sind, ohne zusätzliche Kosten angeboten werden. Dazu zählen unter anderem 3 bis 10 Rufnummern sowie 2 Telefonleitungen. Der analoge Standardanschluss umfasst hingegen nur 1 Rufnummer und 1 Leitung. Ein Nachteil der neuen IP basierten Telekom Festnetzanschlüsse besteht darin, dass beispielsweise eCash-Anwendungen nicht mehr ohne Weiteres betrieben werden können. Zudem lässt sich im Falle eines Stromausfalls nicht mehr telefonieren. Die Mindestlaufzeit des DSL und Telefon Vertrages beträgt 24 Monate (Kündigungsfrist 1 Monat).